Einfach Einsteigen setzt sich für den Ausbau des Nahverkehrs als Teil einer umfassenden Verkehrswende ein. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt zurzeit in Bremen und Umgebung. Als Teil unserer Arbeit haben wir seit unserer Gründung 2017 umfassend für unser im Januar 2019 veröffentlichtes Basiskonzept für einen umlagefinanzierten Nahverkehr in der Stadt Bremen recherchiert. Das Konzept ermöglicht bei gleichzeitiger Angebotsausweitung einen fahrscheinfreien Betrieb innerhalb Bremens und einen umfassenden Ausbau des Nahverkehrs, um ihn attraktiver zu machen und steigende Fahrgastzahlen aufzufangen.

Mitgedacht in unserem Konzept sind gleichzeitig stattfindende Maßnahmen zur Förderung des Umweltverbundes durch Ausbau des Radverkehrs und Steigerung von Sicherheit und Komfort für diese und Fußgänger*innen. Diese Maßnahmen sind bereits Teil des von der Bürgerschaft beschlossenen Verkehrsentwicklungsplans 2025. Gleichzeitig sehen wir die Forderungen des Bremer Bündnisses Verkehrswende, deren Mitglied wir sind, nach einer umfassenden Parkraumbewirtschaftung und einer Innenstadt, die für den motorisierten Individualverkehr perspektivisch gesperrt wird.

Unser Konzept haben wir seit seiner Veröffentlichung in öffentlichen Veranstaltungen und in Fachgesprächen mit Politiker*innen, Mitarbeitenden der Verwaltung, Verbänden und (Verkehrs-)Unternehmen vorgestellt und diskutiert. Es ist nicht als statisches Konzept gedacht, sondern soll bis zu seiner letztendlichen Verwirklichung ständig weiterentwickelt werden. Die erste Aktualisierung der Berechnung mit alternativen Modellvarianten haben wir anlässlich der Koalitionsverhandlungen im Juni 2019 veröffentlicht. Die neue Bremer Landesregierung hat in ihrer Koalitionsvereinbarung beschlossen, die Einführung eines umlagefinanzierten Nahverkehrs, wie wir ihn vorschlagen, zu prüfen. Wir werden daher in der kommenden Zeit weiterhin das Gespräch mit der Stadtgesellschaft suchen und unser Konzept vorstellen.

Aus unseren anfänglichen Aktivitäten sind weitere Projekte entstanden, die die Förderung des Nahverkehrs, dessen Ausbau und die Weitergabe unseres Wissens und unserer Erfahrungen verfolgen. Zunächst einmal werden wir nachfrageorientiert die Entwicklung von Konzepten zum Ausbau und zur Stärkung des Nahverkehrs in der VBN-Region unterstützen, im Einzelfall auch darüber hinaus. Des Weiteren richten wir für die VBN-Region den Schulwettbewerb „Nahverkehr besser machen!“ und ein Barcamp aus, um das Thema in die Diskussion zu bringen und interessierte Akteure zu vernetzen.