Netzwerk

Die Verkehrswende ist nicht die Sache einer Organisation, sondern etwas, dass nur im ständigen Austausch mit anderen Organisationen, Netzwerken, Unternehmen und Einzelpersonen gelingen kann. Die Initiative Einfach Einsteigen befindet sich daher in regelmäßigem Austausch mit und ist teilweise auch Mitglied oder Unterstützerin in folgenden Organisationen und Strukturen.

Bremer Bündnis Verkehrswende
Das Bremer Bündnis Verkehrswende wird von Landesverbänden bzw. Ortsgruppen vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC), dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), dem Fußgängerschutzverein FUSS e.V., dem Verkehrsclub Deutschland (VCD) sowie Einfach Einsteigen getragen. Es setzt sich für eine Verkehrswende in Bremen ein. Schwerpunktprojekt ist das Engagement für eine Parkraumbewirtschaftung in Bremen und die jährlich stattfindende europäische Aktionswoche für eine umweltfreundliche Mobilität[LINK]. Zum Netzwerk des Bremer Bündnis Verkehrswende gehören auch noch weitere Verbände, Initiativen und Einzelpersonen, die mehr oder weniger regelmäßig an gemeinsamen am Austausch und gemeinsamen Aktivitäten teilnehmen.

Bürgerantrag Platz Da!
Der Bürgerantrag Platz Da! setzt sich für eine umfassende Parkraumbewirtschaftung in Bremen ein. Über 4000 Unterschriften wurden gesammelt, sodass die Bremer Bürgerschaft sich mit dem Thema befassen und einen Beschluss fassen muss.

Klimabündnis Bremen
Anlässlich der Landtagswahl 2019 hat sich ein breites Bündnis von Umwelt- und Entwicklungspolitischen Organisationen Fossil Free Bremen, Greenpeace Bremen, BUND Bremen, Robin Wood, Bremische Evangelische Kirche – Klimaschutz, Initiative klimaschutz – jetzt!, Bremen entwickeln für eine Welt,
Nachhaltigkeits-AG der Hochschule Bremen, KlimaWerkStadt, Bremen im Wandel, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Bremer Menschenrechts- und Informationszentrum (biz), Bremer Solidarstrom, ADFC,
Einfach Einsteigen, VCD Bremen und NABUgebildet und mit klimapolitischen Forderungen an die künftige Landesregierung gewendet. Diese Forderungen werden 2020 als Forderungen an die Klimaenquete der Bremer Bürgerschaft aktualisiert und detaillierter ausgearbeitet.

Ver.di Bremen und Vertrauensleute der BSAG
Einfach Einsteigen unterstützt mit Ver.di Bremen und die Vertrauensleute der BSAG bei ihrem Engagement für einen bundeseinheitlichen Tarifvertrag, der das Ziel hat bessere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter*innen im Nahverkehr zu erreichen. Nahverkehrsbetriebe haben es immer schwerer Auszubildende und Mitarbeiter*innen zu finden. In den nächsten Jahren gehen viele Mitarbeiter*innen in den Ruhestand. Das heißt ohne bessere Arbeitsbedingungen ist an den Nahverkehr und die Verkehrswende nicht zu denken.

Fahrgastbeirat im VBN
Der Fahrgastbeirat vertritt die Interessen der Fahrgäste gegenüber Aufgabenträgern, Verkehrsunternehmen und dem Verkehrsverbund VBN. Einfach Einsteigen ist (noch?) nicht Mitglied im Fahrgastbeirat, nimmt aber regelmäßig an den öffentlichen Sitzungen des Fahrgastbeirats teil und bringt sich dort ein.

Verschiedene Initiativen im VBN-Gebiet
Einfach Einsteigen ist in Kontakt mit einige örtlichen Initiativen und Einzelpersonen, die sich für ähnliche Konzepte, wie wir bzw. die Stärkung des Nahverkehrs im Verbundgebiet einsetzen. Eine Liste der Städte und Orte, in die wir Kontakte haben, findet sich hier.

Deutscher Bahnkundenverband
Der Deutsche Bahnkunden-Verband (DBV) ist Dachverband für die Kunden der öffentlichen Verkehrsmittel (also für den Personen- und Güterverkehr). Im DBV arbeiten regionale Fahrgastorganisationen und Einzelpersonen zusammen. Einfach Einsteigen ist Mitglied im Bahnkundenverband.

Fahrgastverband Pro Bahn
Der Fahrgastverband PRO BAHN ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Verbraucherverband im Verbraucherzentrale-Bundesverband und vertritt die Interessen der Fahrgäste des öffentlichen Fern- und Nahverkehrs. Einfach Einsteigen ist Fördermitglied im Bahnkunden

GLS Bank
Die GLS Bank ist eine genossenschaftlich organisierte Alternativbank, deren Einlagen nicht in Rüstung und Umweltzerstörung investiert werden, sondern ökologische Landwirtschaft, Kultur, die Energiewende und nach und nach mehr und mehr auch in die Verkehrswende. Einfach Einsteigen ist schon seit Gründungszeiten mit GLS Bank in Kontakt und wird von Ihr und der GLS Treuhandstiftung unterstützt. Gleichzeitig berät Einfach Einsteigen die Bank, wie sie selbst die Verkehrswende am Besten fördern kann.

Kampagne Public Money, Public Code der Free Software Foundation Europe
Die Kampagne Public Money, Public Code der Free Software Foundation Europe setzt sich dafür ein, dass mit öffentlichen Geldern finanzierte Software als Freie Software veröffentlicht wird, damit Doppelarbeit und unnötige Doppelausgaben vermieden werden. Einfach Einsteigen unterstützt dieses Anliegen, da das Problem geschlossener Softwareentwicklung auch ein Hindernis für die Verkehrswende dargestellt. Steuergelder werden ineffizient eingesetzt, wenn die Entwicklung von Navigationssoftware und ähnlicher Software für den Nahverkehr immer wieder neu finanziert wird, anstatt durch das Freie Software Modell eine kontinuierliche Entwicklung zu ermöglichen.